ASE - Agile Software Engineering

Hier finden Sie die wichtigsten Fakten zu ASE in aller Kürze.

Was ist ASE?

ASE, Agile Software Engineering, ist ein Trainingsprogramm für Scrum-Teams, das von SAP und andrena gemeinsam entwickelt wurde. ASE ergänzt Scrum mit einer Reihe abgestimmter Arbeitsmethoden und Engineering-Prinzipien, die das Thema Agilität auf den Kern jedes Software-Projekts ausdehnen: Auf das Programmieren selbst.

Was ist typisch für ASE?

Kernthemen innerhalb des ASE-Programms sind Clean Code, Test Driven Development und Pair Programming. ASE setzt auf die Stärkung des gesamten

Teams und verfolgt drei große Ziele:

  1. Höhere Produktivität und Qualität mit der konsequenten Anwendung von professionellem Software Engineering nach dem Stand der Technik
  2. Mehr Planungssicherheit für das Entwicklungsteam und den Product Owner
  3. Verbesserung der Steuerbarkeit von komplexen Projekten durch inkrementelle Auslieferung von einsetzbarer Software im Takt von Scrum Sprints  

Was schätzen die Entwickler an ASE?

Ganz kurz gesagt den konstanten Wissens-Transfer und das Plus an Selbstbestimmung, weil Planung und Ausführung nicht länger getrennt werden. Mehr Planungssicherheit und die höhere Qualität schützen das Team vor einem Übermaß an Change Requests. Außerdem steigt die Testabdeckung, während die Fehlerquote sinkt.

Noch kürzer gesagt unterstützt ASE Software-Entwickler dabei, das zu tun, was sie wollen: Gute Software zu entwickeln.

Mehr davon?

Ausführliche Informationen zu ASE und zum Agilen Projektmanagement finden Sie hier.